Vita

1961 Geburt in Hamm (Westfalen)
1980 Abitur am Gymnasium Hammonense in Hamm
  Aufnahme des Studiums der Rechtswissenschaften an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
1985 Erste Juristische Staatsprüfung in Würzburg
  Anstellung als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Rechtsphilosophie, Staats- und Verwaltungsrecht bei Prof. Dr. Hasso Hofmann, Würzburg
1987 Promotion durch die Juristische Fakultät der Universität Würzburg
(Titel der Dissertation: Immissionsschutz und Bauleitplanung)
1989 Zweite Juristische Staatsprüfung in Würzburg/München
  Einstellung als Regierungsrat z.A. bei der Regierung von Mittelfranken in Ansbach und anschließende Ernennung zum Richter auf Probe am Verwaltungsgericht Ansbach
1992 Leiter der Abteilung 3 "Sicherheit und Ordnung" am Landratsamt Ansbach
1994 Ernennung zum Richter kraft Auftrags am Verwaltungsgericht Ansbach
1995 Berufung in das Richterverhältnis auf Lebenszeit
und Ernennung zum Richter am Verwaltungsgericht Ansbach
  Bestellung zum Prüfer für die Erste Juristische Staatsprüfung in Erlangen
1996 Abordnung an das Bundesverwaltungsgericht in Berlin
als wissenschaftlicher Mitarbeiter im 4. Revisionssenat
1998 Rückkehr an das Verwaltungsgericht Ansbach
  Aufnahme der Lehrtätigkeit an der Juristischen Fakultät der Universität Würzburg
2001 Ernennung zum Richter am Bayerischen Verwaltungsgerichtshof in München
2006 Bestellung zum Honorarprofessor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
2007 Wahl und Ernennung zum Richter am Bundesverwaltungsgericht, Leipzig
(1. Revisionssenat)
2012 Bestellung zum Honorarprofessor an der Universität Leipzig
2016 Ernennung zum Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht
(6. Revisionssenat)

Prof. Dr. Kraft ist mit einer Konzertsängerin verheiratet und hat zwei Söhne.

© Ingo Kraft